Folge 1 – Über das BGE – Vom Bundesparteitag der Piraten

Am Bundesparteitag der Piraten in Chemnitz hatte Ben die Gelegenheit mit Georg Jähnig zu sprechen, dessen vom Parteitag angenommener Antrag Recht auf sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe nicht nur unter Piraten für Furore sorgte.

Die Folge wurde am Freitag vor dem Parteitag aufgezeichnet.

Folge anhören

 

Download (MP3)

Links

2 thoughts on “Folge 1 – Über das BGE – Vom Bundesparteitag der Piraten

  1. Danke fürs Interviewen – ich hab beim Erklären der Finanzierung glaub ich den zentralen Punkt vergessen, daher hier:

    Das Ziel eines BGEs ist nicht, dass alle Leute genau das BGE mehr an Einkommen haben. Das BGE soll vielmehr in die bestehenden Einkommen “hineinwachsen”.

    Einerseits soll es ja bisherige staatl. Geldleistungen bis zur Höhe des BGE ersetzen. Wer also heute Bafög, ALG1/2, Rente, Beamtenpension etc. erhält, erhält dann BGE plus die bisherige Leistung minus BGE – in der Summe also das gleiche, mindestens aber BGE.

    Bei Menschen mit nicht-staatl. Einkommen könnte das so aussehen:

    Wenn ich z.B. heute 1800 EUR verdiene und ich dann 1000 EUR BGE bekomme, würden mir ja nur noch 800 EUR Lohn genügen, um das gleiche wie vorher zu haben. Die 1000 EUR, die der Arbeitgeber an meinem Lohn spart, werden ihn aber mittels passender Abgabe/Steuer (je nach Modell Konsum~, Einkommen~) vom Staat abgenommen – der mir sie dann als Grundeinkommen ausbezahlen kann.

    Kurz: Das BGE ist also eine teilweise Sozialisierung der Löhne, und zwar jenes Teils, der für Existenz und Teilhabe nötig ist.

  2. Pingback: Kurz notiert: Politology.de der Politikpodcast für Jedermann gestartet! | Under Skull and Bones